Freitag, 9. Januar 2015

Jetzt sind auf einmal alle "Charlie"!

Sogar staatlich subventionierte "Gehirnwaschanstalten", auch Medien genannt, oder schleimende Staatskünstler, lügende Politiker, samt  einigen eher linksgerichteter Experten, die Islam-Kritiker als Primitivlinge, Nazis, Rechtsextreme, Hetzer, Ausländerhasser (dabei geht es den meisten ängstlichen BürgerInnen nur um die drohende Islamisierung) und Rassisten und "Kriminelle" bezeichneten, zeigen nun Solidarität mit "Charlie".....
Ihr traut euch wirklich mit solchen, nun leider toten Helden, auf eine Stufe stellen? Nein, ihr seid nicht "Charlie", höchsten eine Kopie von Charlie Chaplin!
Denn nach eurer aus Brüssel ferngesteuerten Meinung sind das alles wieder nur "Einzelfälle" von Einzeltätern! Dafür gelten in den Staats-(nun "Charlie") Medien PEGIDA, AfD, FPÖ auch heute als "rechtsextrem" und "gefährlich". Danke auch für die stündlichen "Ratschläge" von "Experten", wonach man jenen eine Freundschaft anbieten soll, die ja gar keine suchen und auch nicht wollen, so lange wir alle nicht konvertiert sind und unsere Frauen verschleiern.....
Der Großteil der medialen "Charlies"heuchelt uns was vor, bis auf wenige "Einzelfälle" die auch schreiben und sagen, was sie denken.... 
Verhasste Politiker und Machthaber, schränkt lieber die Religionsfreiheit für Religionen ein. Für den Islam, der eher eine faschistische Ideologie mit einer eigenen Rechtssprechung darstellt, besonders! 
Bis endlich der "Knackpunkt", die Scharia und ihre "Gesetzgebung" aus dieser "Religion" ersatzlos gestrichen wird! Lasst auch Jihadisten nach Syrien ausreisen, aber nicht mehr einreisen! Sie wollen ja den Märtyrertod sterben, also tut ihnen den Gefallen! Kommt auch dem Steuerzahler billiger! Vielleicht wären auch die beiden Mörder-Brüder aus Paris schon im "Paradies" bei ihren 72 Jungfrauen, wenn man sie hätte ausreisen lassen und nicht für ein paar Monate eingesperrt! 
Aber sie sollen nicht auf Kosten von Europäern zu "Märtyrern" werden, die lieber ihr Leben genießen wollen! Auch sollte jeder, der in diese Länder reist, bei der Rückkehr nachweisen, was er/sie in kriegerischen Gegenden eigentlich gemacht hat, und wo er in dieser Zeit gewohnt hat. Wenn nicht: Staatsbürgerschaft, Aufenthaltsbewilligung oder Asylstatus weg! Die Staatsbürgerschaft sollte überhaupt bei Kämpfern (und auch Schwerkriminellen) entzogen werden und die "Heimreise" so schnell wie möglich erfolgen....
Auch Europäern in der dritten Generation
Das sind zwar Wünsche die nie erfüllt werden, doch revanchieren wir uns bei den nächsten Wahlen bei unseren Machthabern und besonders Brüssel....
Bei den übernächsten Wahlen könnte es schon zu spät sein! 
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!