Freitag, 16. Januar 2015

Der Schwager des "Bundes-Heinzi`s"......

also des nicht ganz strammen Parteisoldaten, Bundespräsident Heinz Fischer, verteidigt die "Creme de la Creme" der (un-)heimischen "Dschihadisten-Größen". Da lese ich auf Oe24.at u.a. folgendes:
Bruder der First Lady Margit ist Anwalt der Jihadisten.
Große Aufregung in Wiens politischer Szene rund um eine kurze Exklusiv-Meldung in unserer Zeitung: ÖSTERREICH deckte gestern auf, dass der Schwager des österreichischen Bundespräsidenten der Anwalt der heimischen ISIS-Sympathisanten ist...
Interessant auch diese Aussage des "Islamisten-Rechts-Anwalts":
....Lennart Binder gilt als sehr engagierter Menschenrechts-Anwalt, der sich für Flüchtlinge engagiert. Auf die Frage von ÖSTERREICH, warum er jetzt Jihadisten und Terrorfans vertritt, sagt er nur: „Ich halte diese Frage für niederträchtig!“
weiterlesen
Ich frage mich nur, WAS eigentlich los wäre, wenn der Herr Anwalt immer wieder rechte Recken aus der Nazi-Szene verteidigen würde? Wäre da nicht ein noch größerer Shitstorm der (linken?) Medien und mancher (nicht aller!) "Gehirnwaschanstalten" die Folge? 
Irgendwie verständlich ist nun, warum Fischer so sehr den "Sinn" und "Zweck" des islamischen Abdullah-Zentrums in Wien verteidigt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...