Mittwoch, 21. Januar 2015

Der Klügste ist er scheinbar nicht, der Lutz Bachmann....

und seine persönliche Karriere als "Robin Hood" der "Ängstlichen und Mutigen" geht den Bach runter. Dafür werden schon die Medien sorgen. 
Nicht wegen seiner scheinbar kleinkriminellen Vergangenheit, auch nicht unbedingt wegen dem Foto, auf dem er als "Hitler" mit dem typischen Charlie Chaplin-Bärtchen posiert, denn das kann man noch als Ulk oder "besoffene G`schicht" ansehen und auch so der Öffentlichkeit "verkaufen", aber die angeblich rassistischen "Facebook-Postings" zeugen nicht gerade von einem Hauch Intellekt, aber auch von einer nicht vorhandenen, politisch vertretbarer "Durchtriebenheit" des Herrn Bachmann.
Er besuchte auch keine "Partei-Akademie"... 
Meine bescheidene, persönliche Meinung: PEGIDA braucht Sie nicht, (mehr) aber Sie (miss-) brauchen scheinbar PEGIDA, Sie ehemaliger "Überflieger"...und nun "Bruchpilot" #Bachmann!
UPDATE: Auf BILD.de lese ich wenige Minuten nach Veröffentlichung dieses Blogs folgendes:
Pegida-Chef zu BILD: Ja, ich trete zurück!
Auch dazu meine Meinung: Respekt, Herr Bachmann! Nicht die üblichen Ausreden...
Was ich hoffe: Dass die Mord-Drohungen gegen Sie ebenfalls den "Bach" runter fließen werden...

1 Kommentar:

  1. Ich spreche hier auch meinen Respekt vor L.Bachmann aus! ER wollte der guten Sache nicht schaden und die Medien hätten ihn, wie im Artikel erwähnt, fertig gemacht! In "Zusammenarbeit" mit Grünen, Linken, Kirche, oder Islamisten...
    AZUL

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!