Montag, 12. Januar 2015

Das wird für Millionen "Charlies" ein sauteurer "Trauerflor":

und viele Trauernde und Heuchler werden sich wünschen, niemals "Charlie" gewesen zu sein, nicht ihre "Facebook-Accounts" mit dem Spruch “Je suis Charlie” verziert zu haben!! Denn da lese ich folgendes:
Millionenfache Urheberrechtsverletzung: Charlie Hebdo verschickt Abmahnungen wegen “Je suis Charlie”-Bildes
......Mittlerweile ist eine große Pariser Kanzlei beauftragt worden, den vielfachen Urheberechtsverstößen nachzugehen und die Nutzer des Bildes abzumahnen. “Eine gewaltige Aufgabe, nach erstem Kenntnisstand wurde das Werk in nahezu allen Ländern Europas widerrechtlich verwendet. Dazu kommen Menschen aus Nordamerika, weiten Teilen des Nahen Ostens und Asiens,” so ein Anwalt der Kanzlei. “Da kommt einiges zusammen. Und viel Arbeit auf uns zu.” Das Bild wurde sehr häufig als Profilbild verwendet, in sozialen Netzwerken geteilt oder ausgedruckt....
Quelle: eine-zeitung.net
Also alle schnell "ent-charlie-ren"! Das würde ich z.B. auch dem Grünen Ex-Abgeordneten Karl Öllinger raten, auch dem "Nespresso-Mann" George Clooney... ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...