Donnerstag, 29. Januar 2015

Bei dem Vergleich oder Aufrechnung von Verbrechen und Massenmorden...

kommt mir einfach das kotzen. Hier ein Teil des "Erbrochenen", das ich auf meiner "facebookseite" veröffentlichte, aber kaum ein "like" bekommen werde, oder gar "geteilt" werden wird. Weil viele meiner "FreundInnen" einfach entweder zu feige, zu weit rechts, "vatkaninisiert", oder ganz links "verankert" sind, oder sich einfach nicht "outen" wollen. Außer sie haben einen "Fake-Account".
Ein Posting von einem gewissen Herrn Mario.....auf Straches FB-Account, in dem HC über den Gedenktag zur Befreiung von Auschwitz einige Zeilen via APA schreibt, gibt mir "Stoff" für diesen Blog. Hier eine der vielen Antworten und auch eine "Aufforderung" an Strache von dem User
Mario ....: Richtig dann sag aber auch mal was gegen die Kriegsverbrechen von Israel!!! 
Strache sagt aber trotz drei Rufzeichen nichts dazu. Was sollte er auch auf so einen Unsinn antworten? Ich persönlich meine dazu: Herr Mario..... Damit könnten Sie auch auf manchen linksextremen Seiten mit "likes" punkten. Besonders bei denen, die zu Israel-Boykotten aufrufen. Wie auch viele andere links-rechte User, die sich zum Thema Auschwitz und Massenmord äußerten, die ebenfalls die leider übliche Vergleiche mit anderen Kriegen, Verbrechen und Massenmorden in der Welt ziehen!
Solche Leute wie Herr Mario..... sind strikt (und oft hasserfüllt) gegen alle Ausländer und im besonderen gegen Moslems eingestellt, aber wenn es gegen Israel geht, entdecken sie plötzlich Gemeinsamkeiten mit radikalen Islamisten, Jihadisten und Terroristen....
Vielleicht weil sie einen gemeinsamen Feind im Visier ihrer wirren Verschwörungstheorien haben?
Welche Schulen haben wohl Leute wie Herr Mario.... besucht? Wahrscheinlich solche, wo der Religionsunterricht wichtiger war als der Geschichtsunterricht?  

Eine Frage hätte ich noch, die aber leider unbeantwortet bleiben wird: Keiner dieser "Freizeit-Experten" kennt einen Juden oder Israeli persönlich, im Gegensatz zu ihren "Lieblings-Feinden", den Moslems, denen sie täglich begegnen. Im Gegensatz zu den wenigen Juden, die scheinbar auch "euren Hass haben können"
Was ist das für eine verrückte Welt? Danke an unsere Politiker und den mit ihnen "verbündeten" Medien, die "Meinungen" prägen, fast jeden, der nicht linkes Gedankengut hegt und pflegt und besonders den Hass auf Israel zementieren...

Schließlich wurde schon der Hamas eine Anerkennung zugesagt und besonders der Islam ist ein nicht zu unterschätzender Teil der Leserschaft oder Konsument der Zwangsgebühren-Programme der "vereinten Gehirnwäsche-Anstalten". Die wenigen Juden in Österreich werden die Einigkeit mit Moslems schon "verkraften" und das oft kritisierte Israel ist ja weit weg....
Dies soll keine Kritik an Strache sein, diese Partei stellt sich wenigstens gegen den Mainstream der von der EUSA gesteuert wird. Es geht mir in diesem Blog nur um Ansichten wie die des Herrn Mario.... die wie schon erwähnt, mehr Linke als Rechte teilen!

1 Kommentar:

  1. eine gute Interpretation der Geschehnisse! Der angedeutete Linksfaschismus, die Verkettung von Rechts- und Linksextremismus, das kuschen der Politik zur drohenden Islamisierung...

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...