Freitag, 19. Dezember 2014

PEGIDA, Nazis, und oberschlaue Meinungsmache von "Staatsdienern"...

....Jetzt marschieren Zehntausende durch deutsche Städte und wüten gegen "den Islam" und alles, was ihrer engstirnigen Weltsicht zuwiderläuft....
....Der Innenminister von Nordrhein-Westfalen Ralf Jäger (Spd) hat eine ganz einfache Beschreibung für die Anti-Islam-Bewegung "Pegida" gefunden. Er sieht sie als "Neonazis in Nadelstreifen"...
Das sind nur zwei geistige "Produkte" aus dem Internet. Die erste Aussage, etwas "höflicher" formuliert, stammt von einem linker Blogger mit jüdischer Abstammung, der zehntausende PEGIDA Anhänger (wahrscheinlich viel mehr) als "engstirnig" bezeichnet....
Die zweite "auffällige Meinung" ist natürlich eine "politisch korrekte" Meinung. Gefunden in einer der zahlreichen deutschen Staats-Medien. 
Als "Zugabe": Ein von ("Staats"-) Kollegen verehrter und geehrter, schwer kranker Journalist, hat folgendes auf seiner "fb"-Seite gepostet:
Perfekt zum Entfernen von sogenannten "Freunden", die keiner braucht, weil sie ohnehin ganz andere Interessen und Absichten haben... So nebenbei sei erwähnt: Lieber Herr "Star-Journalist", ich brauche Sie auch nicht! Noch weniger ihre Meinung, der Sie einen guten Job verdanken. Wie auch "Meinungen" von Herrn Todenhöfer*. Auch ein sogenannter "Star-Publizist" des linken "Main-Streams", der besonders gerne über Israel herzieht und mit Terroristen (Pardon, die Hamas ist ja Dank EuGH keine mehr) kokettiert! Zum Glück habe auch ich eine Meinung, sogar eine eigene die ich durch keine Talk-Shows, oder gelenkte, einseitige "Dokus" oder "Diskussionen" im TV und anderen Medien beeinflussen lasse! Darunter hat der Herr ein Bild samt Link veröffentlicht, der zu folgender Seite führt:
FREUNDE, DENEN PEGIDA GEFÄLLT – SCHLUSS MIT FALSCHEN FACEBOOK FREUNDEN
Aha, was sind eigentlich "falsche" FB-Freunde, die nicht so manches Märchen von politisch geförderten und beeinflussten Journalisten glauben? Es wird auch folgendes Tool samt Links zur Verfügung gestellt: "ENTFRIEND.ME" (screen: testspiel.de)
  • Freunde, die PEGIDA mögen.
  • Freunde, die die NPD mögen.
  • Freunde, die die AfD mögen.
  • Freunde, die KenFM mögen.
  • Freunde, die Nickelback mögen.
  • Freunde, die Helene Fischer mögen.
  • Freunde, die Böhse Onkelz mögen.
  • Freunde, die Frei.Wild mögen.
  • Freunde, die die BILD Zeitung mögen.          
  • Das nenne ich linke Toleranz! Ich mag z.B. auch nicht die NPD, aber ich bin kein Mensch, der andere ausgrenzt. Auch jene, die sie wählen, aber nicht äußerlich ansieht ;-). (Besonders keine Helene Fischer /Ironie)  Ich mag keine Islamisten, die Frauen nicht als gleichwertige "Wesen" mit freien Willen ansehen, und als "Draufgabe" die Scharia bei uns als Rechtssystem etablieren wollen) Nur so nebenbei: Wenn es nach Grün und Rot geht, wollen die nun auch für Ausländer in Wien das "Wahlrecht" ermöglichen. Natürlich geht es primär kaum um europäische Ausländer....
  • Wien scheint für Österreich einen "Testlauf" linker Politik darzustellen, damit es dann "endlich" auch auf Bundesebene eine linke, Islam-freundlichste Mehrheit samt einigen Moslems mehr im Nationalrat geben wird....  
  • Ich hoffe, nun erst Recht, das PEGIDA diese Strömung in ein "totes Meer" verhindern kann! Nun auch in Österreich...
  • * offener Brief von Dr. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kulturgemeinde München:
  • Offener Brief an Jürgen Todenhöfer: Ihr Auftritt in der ARD macht mich fassungslos

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...