Freitag, 12. Dezember 2014

Da wüsche ich mir fast die Todesstrafe....

Denn sollte man so ein Arschloch die kommenden dreissig Jahre durchfüttern und dann wieder auf die Menschheit loslassen?
...Ein 26-jähriger Brasilianer hat gestanden, insgesamt 41 Menschen "aus Spaß" ermordet zu haben. "Er wollte Frauen töten - weiße Frauen"....
....In Brasilien liegt die maximale Haftstrafe bei 30 Jahren, die Todesstrafe gibt es nicht.
Quelle: KRONE.at 
Aber er kündigte bereits an, nach seiner Haftentlassung weiter zu morden. (Vielleicht findet er PsychologInnen, die ihn bereits nach 20 Jahren in Freiheit sehen wollen?) Aber ein "Funke Hoffnung" bleibt: Ich denke, so manchen seiner künftigen Mithäftlinge wird der "Herr Kinder- und Frauenmörder" ein Dorn im Auge sein und sie werden diesen "Dorn" auf ihre Art  entfernen...  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...