Mittwoch, 10. Dezember 2014

Da hilft nur eines....

aber lesen Sie zuerst folgendes: Geht es nach dem russischen Astrophysiker Wladimir Lipunow, dann könnte ein erst Ende Oktober entdeckter Asteroid der Erde gefährlich nahe kommen. Der rund 370 Meter große Brocken aus dem All ändere aufgrund der Gravitation der Planeten ständig seine Flugbahn und müsse daher genauer unter die Lupe genommen werden, warnt Lipunow.... ganzer Artikel KRONE.at
Da kann man, wenn es einmal so weit kommen würde, nur eines tun: Beten! Das half doch schon immer: Beten verhinderte Kriege, Unterdrückung, Morde, Umwelt-Katastrophen, Pleiten, tödliche Krankheiten und sogar das "ganz normale" Arschloch in unmittelbarer Nachbarschaft wie ein Lügner, Politiker, Ausbeuter, Betrüger oder (Kriegs-) Verbrecher kann sich die Hölle ersparen...
Wenn dann noch der Papst seinen Segen gibt, kann eigentlich gar nichts passieren....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!