Mittwoch, 5. November 2014

Zwei Schlagzeilen, eine schlägt sich rechts, die andere links herum...

aber sie unterscheiden sich sehr: Einmal keine Verletzte, das andere mal 120 Polizisten verletzt, einige schwer….
KITZBÜHEL
Vermummte griffen Asylheim in Fieberbrunn an
Unbekannte Männer haben in der Nacht auf Mittwoch das Flüchtlingsheim am Bürglkopf in Fieberbrunn attackiert. Von den 120 Bewohnern wurde niemand verletzt….Quelle: tt.com 
UPDATE am 5.11.2014: Nun stellte sich wenige Tage später heraus, dass kein rechtsradiker Hintergrund hinter dem Spektakel steht und der Jubel mancher Linken etwas verfrüht war: Ein Asylwerber hatte einem der vier (!) Jugendlichen (keine vermummten "Männer") ein Handy gestohlen..(Es gilt natürlich die Unschuldsvermutung). Jedenfalls ist kein rechtsradikaler Hintergrund erkennbar. 
Nun die andere Seite, von der entgegengesetzten politischen Richtung, von "Linken & Freunden mit südländischen Aussehen" verursacht:
Rote-Flora-Proteste:
120 Polizisten in Hamburg bei Straßenschlachten verletzt
Steine und Flaschen auf Polizisten, Schlagstöcke und Wasserwerfer gegen Demonstranten: Bei Protesten für den Erhalt des linken Kulturzentrums Rote Flora ist es in Hamburg zu den schwersten Krawallen seit Jahren gekommen. 120 Polizisten wurden verletzt, einige von ihnen schwer….
...Der Protest richtete sich einerseits gegen eine Räumung des seit mehr als 20 Jahren besetzten Kulturzentrums Rote Flora, wie sie der Eigentümer Klausmartin Kretschmer angedroht hat. Außerdem ging es um das Bleiberecht für Flüchtlinge und die Esso-Häuser an der Reeperbahn. Die Häuser waren am vergangenen Wochenende wegen Einsturzgefahr evakuiert worden….Quelle: derspiegel.de
Da kann man beruhigt von einem linksradikalen Hintergrund schreiben und reden...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!