Samstag, 8. November 2014

Wieder einmal Schwerarbeit für Berufsposter auf diversen ("fb") Foren...

Ich bewundere die Menschen, welche immer in eine neue Identität schlüpfen, auch ihr Geschlecht, Beruf oder Religion wechseln. Ganz nach "Kundenwunsch", sprich politischen Parteien oder ganz den Wünschen der Asylindustrie entsprechend.
Es muss sehr anstrengend sein, immer von einem Profil zum anderen zu wechseln, um sämtliche Foren von Medien und Internet-Portale im Auftrag des jeweiligen "Kunden" zu "bedienen".
Dann noch nebenbei "auffällige" Postings oder Blogs zu scannen und zu dokumentieren. Wie auch für Gruppen, Vereine und Profile auf "Facebook" happige Köder auszulegen, zu provozieren, auf eine "Reaktion" warten um schnell, bevor es wieder gelöscht oder geändert wird, die Buchstaben-Falle (schneller screenshoot) endgültig zuschnappen zu lassen. Da es sich nicht gerade um dumme und ungebildete Menschen bei diesen "Agent Provocateure" handelt, die das vielleicht Hauptberuflich oder als Studentenjob betreiben, frage ich mich was man bei so einem doch anstrengenden Job verdienen kann um eventuell "umzusteigen"? 
Natürlich sorgt wieder einmal ein Posting des Niederösterreichischen FP-Chefs Christian Höbart am Freitag auf Facebook für einen Shitstorm der "Entrüstung" unter Gutmenschen, Migranten, und politisch Andersdenkenden! (Auszug aus "derstandard.at"):
….Gepostet hat Höbart, er vertritt die FPÖ auch im Nationalrat, seine Aussagen unter Fotos einer Demonstration von Asylwerbern in Traiskirchen. Als ein Facebook-User nach dem Grund für die Versammlung in der Nacht auf Freitag fragte, schrieb der FP-Abgeordnete: "Kann keinen Grund geben für diese Gesellen! Denen geht es im Vergleich zum Herkunftsland bei uns BESTENS! Skandalöser weise wissen es diese ganzen 'Erd- und Höhlenmenschen' nicht zu schätzen, dass sie hier bestes Essen, neue Kleidung und sonstigen Firlefanz bekommen! Eine Frechheit sondergleichen!!!….ganze Story
Das geht natürlich nicht, Herr Höbart! Wie kann man nur Menschen, deren Kultur uns Ungläubigen die derzeit friedlichste Religion am Religions-Markt und auch die einzigartige und göttliche Scharia unmenschlich näherbrachte, mit unseren und auch Ihren Urahnen vergleichen? Diese Menschen sind halt den etwas antiquierten Sitten und Gebräuchen der Steinzeit noch immer sehr zugetan, ist nun mal ihre "Sitte"! So nebenbei: Antiquariat kann auch sehr kostbar sein, besuchen sie einmal einen gut sortierten Laden in der Innenstadt!
Schließlich verdankt der Rest der Menschheit, dem auch Sie, Herr Höbart, angehören, diesen Zuwanderern, Asylanten und Wirtschaftsflüchtlingen (die Mehrheit will ganz selbstlos unsere eigentlich armselige Kultur bereichern und "Endkültisieren") in der Vergangenheit sehr viel: 
Die meisten Nobelpreisträger, Erfinder, Künstler, Schriftsteller, Philosophen, Humanisten, Musiker, Maler, Bildhauer, Architekten, Staatsmänner, und Denker. 
Nicht zu vergessen die alle Völker und Kulturen bereichernde Erfindung und Errungenschaft des Döners, der einen unaufhaltsamen Siegeszug durch viele Mägen der Welt antrat! "Ja natürlich" Halal….
Zum "drüberstreuen" und immer für einen screen für "Spione des Guten" interessant ist folgender Leserbrief zur Story, der auf "derstandard.at" eine Ausnahme darstellt und nach erster Betrachtung eher nicht von einem beauftragten (bezahlten) "Berufsposter" stammt?
"Höhlenmensch" ist eine Anspielung auf eine primitive Lebensweise.
Wo hier der Rasissmus sein soll, weiß ich nicht wirklich. Ich denke man sollte die Äußerungen der Blauen schon ein bisschen entspannter betrachten. Dass viele von denen nicht die Schärfsten im Kopf sind wissen wir doch eh. Aber trotzdem! Nicht jeder Blödsinn impliziert Rassismus….

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...