Freitag, 28. November 2014

Liebe Wüstenkinder (nicht "Söhne")

Wen Ihr schon im deutschsprachigen Raum lebt, (nach Ansagen vieler Mitbürger und mancher PolitikerInnen sogar auch auf fremde Kosten bereichert) dann gewöhnt euch doch bitte auch gendergerechte Verbalinjurien an. 
Hier sollte unter anderen auch eure liebsten, dem IQ entsprechende Verbalie, wie "Ich ficke deine Mutter" erwähnt werden. Das entspricht einfach nicht dem gendergerechten, neu modifizierten Sprachgebrauch. Wo bleiben da die Väter, von denen ja auch so manche gerne gefickt werden würden? Da wäre die politisch korrekte Ankündigung einer sexuellen Dienstleistung doch eher mit "ich ficke deine Eltern" (oder die ganze Familie) anzukünden....
Auch das beliebte "Hurensöhne" ist nicht Gender-konform ausgedrückt: Die Töchter fehlen. Aber da die wenigstens von euch die neue Textstelle in der Bundes-Hymne" kennen, wo nun nicht nur von "großen Söhnen" die Rede ist, sondern auch von "großen Töchtern", dann sollten sie auch in eurer prall gefüllten "Sprachschatz-Truhe "einen Platz finden. 
Da wäre wenigstens das allumfassende "Hurenkinder" präziser und weniger diskriminierender....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...