Sonntag, 30. November 2014

Die miese "Ehre"eines Mädchen-Totschlägers...

Die "gerechte Strafe" für den Mörder, pardon, vermutlichen "Totschläger", den 18jährigen Intensivtäter Sanel M. wird eine ungerechte sein. Denn eine Verurteilung wegen Mord schließe ich als "Laie" schon heute, auch ohne Kenntnis der Aktenlage aus. Weil der Vorsatz zum töten der Studentin Tugce fehlte.
Sie nervte den 18jährigen Intensivtäter Sanel M. einfach, zeigte den "viel zitierten" und verlangten Respekt vor Männern wie Sanel nicht, und er wollte ihr doch einfach "nur das Maul stopfen", weil er vielleicht aus "Zeitmangel" ihre "Mutter nicht ficken" konnte": Wegen geistiger "Potenzstörungen". 
Es ging (wahrscheinlich) vordergründig um seine serbische "Ehre", dazu den "Gesichtsverlust" vor seinen Freunden, und dem von der "Schlampe" Tugce gestörten "Genuss" zwei eingeschüchterten Mädels den "Herrn" der Mc Donald-Toilette zu zeigen. 
Ein "Mann", ein "Schlag". Ein sogenannter "Ehrenmann". der die "Diskussion" einfach nur "mit einem Schlag" beenden wollte. Einen tödlichen...
Deshalb wird bei einer Verurteilung kaum viel mehr als ein juristischer "Klaps" und ein "drohend" erhobener Zeigefinger rausschauen. Weil ja nicht einmal ein "bedingter" Vorsatz zum töten vorhanden war. Sanel M. nahm zwar eine (schwere) Körperverletzung in Kauf, wollte sie aber nicht töten, was ich ihm sogar abnehme...
Da der 18jährige nach dem Jugendstrafrecht verurteilt wird, wäre sogar eine "reine Verwarnung" möglich. Aber das Gericht wird ihn wahrscheinlich (ich spiele Hellseher) zu zwei, maximal drei Jahren Jugendhaft wegen "
Körperverletzung mit tödlichen Ausgang", oder gar nur wegen "fahrlässiger Tötung" verurteilen. Ein großer Teil davon zur Bewährung.....
Hätte das Mädchen auf Zivilcourage gepfiffen und sich nicht eingemischt, wäre sie heute noch am Leben. Übrigens, noch etwas zum kotzen: die beiden Mädchen, die Tugce beschützen wollte, haben sich trotz vieler Aufrufe in den Medien nicht einmal als Zeugen gemeldet....
Nach dem Motto "Pack schlägt sich, Pack verträgt sich"?
Also ist sie aus Sicht des Täters mitschuldig, dass er nun kurze Zeit im Knast sitzen wird und sein Opfer für immer verscharrt werden wird...
So ähnlich wird wohl seine Sicht der Tat sein und wenn er vielleicht  doch mal im verborgenen weinen sollte, dann höchstens aus Selbstmitleid.... 
Ähnliches zum Thema aus dem Archiv:

Er war damals ja noch ein Jugendlicher...... 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!