Donnerstag, 13. November 2014

Das wird doch nicht schon wieder....

ein ....... gewesen sein? Nein, nicht was Sie denken, es war sicher der böse "Maxi", oder doch der "Moritz"?:Diese Tat erschüttert selbst erfahrene Kriminalbeamte: Ein erst 14-Jähriger wird verdächtigt, eine Zehnjährige auf einer öffentlichen Toilette in Graz mehrfach vergewaltigt haben. Die Schülerin soll dabei nicht sein erstes Opfer sein, doch der Bursch war bislang strafunmündig. Jetzt konnte seinem Treiben jedoch endlich ein Ende gesetzt werden -der 14-Jährige ist in Haft!...ganze Story: KRONE.atDa steigen in mir doch gewisse "Verdächtigungen" und "Ahnungen" auf, wenn im Leser-Forum auch noch folgendes zu lesen ist:Da in den Storypostings keine sinnvolle Diskussion mehr stattgefunden hat und gegen die Netiquette verstoßende Postings überhandgenommen haben, sehen wir uns gezwungen, das Forum bis auf Weiteres zu deaktivieren.Dies kann man oft lesen, wenn gewisse Leute, wie eben Max und Moritz, verdächtigt werden. Der "nette Bub von nebenan" ist zwar in U-Haft (bis zum 14-ten Geburtstag konnte er ja kleine Mädchen quälen, wie es ihn beliebte) Denn der Staat sah ja hilflos zu, obwohl der "kleine Schalk" scheinbar aus "echt guten Elternhaus" (Ironie/off) stammt und schon mit mehreren kleine Mädchen so eine Art "Doktor", also "Gynäkologe" gespielt hat....Oder vielleicht eher ein Hannibal Lecter werden will?Oder waren die kleinen Mädchen vielleicht schon "Schlampen" in seinen "Kinder-Augen"? Scheinbar hilf- und machtlose Behörden lassen sich nichts einfallen, halten noch immer an der Strafunmündigkeit bis zum 14-ten Lebensjahr fest. Es gibt ja keine keine Heime mehr für solche geistigen Missgeburten. Auch keine Möglichkeit einer strengen Strafe....Ab 14 Jahren erst wird ein gepflegter, richterlicher Zeigefinger als "Drohmittel" eingesetzt der bloss andeutet "Das darfst Du aber nicht machen, lieber Junge" und die "Rotzpiepen" wieder ins oft menschlich desolate "nach Hause" oder "WG" entlässt.Das Strafrecht wurde ja eh reformiert: Statt Erziehungsanstalten gibt es "betreutes Wohnen" und statt Knast gibt es Wohngemeinschaften unter der Aufsicht sehr verständnisvoller Psychologen! Wie wäre es mal mit "Boot-Camps" oder Knast? Oder bei schweren Verbrechen, wie in den USA, auch mal das Erwachsenenstrafrecht anzuwenden?Da meinte ich mal vor wenigen Tagen in einem Blog u.a.:...Vor zwei Wochen wurde über einen türkischstämmigen, 14jährigen Jung-Jihadisten (14), der gerne auch eine Menschenmenge durch eine Bombe in die Luft gesprengt hätte in den Medien groß berichtet, und nun gegen "strenge" Auflagen auf freien Fuß gesetzt wurde... weiterlesen:

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...