Dienstag, 18. November 2014

Das Geschäft mit "Mords-Memoiren"...

Die Gehirnwäsche-Industrie besorgt auch nicht ganz uneigennützig Lesestoff für kalte Tage, die nun auf uns zukommen: Eine NEWS-Redakteurin wirbt mit kräftiger Hilfe der "vereinten Medien" für ihr Buch, das von der Gratis-Zeitung folgendermaßen beworben wird: Es ist das Aufreger-Buch des Jahres: Die Memoiren der Eislady Estibaliz Carranza!
Wie üblich bei Memoiren wird natürlich immer die Wahrheit geschrieben. Die VerfasserInnen könnten einen Eid darauf schwören! Ob diverse Prominente, ob ein von den Ghostwritern "geadelter" "Einbrecher"- oder "Rotlichtkönig", oder eben die Eislady, Eisbaronin, aber auch mit dem lieben Kosenamen "Esti" geschmückte und verharmloste  Doppelmörderin, die eine billige Eisdiele in der etwas "tieferen Vorstadt" betrieben hat. (Hier ist eine Unschuldsvermutung" nicht mehr nötig)
Natürlich werden die Angehörigen der Opfer von den zu erwartenden Erlösen aus dem Verkauf des "Aufregen Buches" des Jahres leer ausgehen. (Die Anwälte von "Esti" werden wahrscheinlich auch noch Forderungen offen haben....) 
Aber darum wird sich die "Co"-Autorin des Buches kaum kümmern...
In der KRONE (bringt Ausschnitte des Buches) erfahren Sie auch folgendes:
Estibaliz Carranza: "Sie machten mich zur Bestie"
Ich erfuhr nichts, da ich keine Zeile gelesen habe!

1 Kommentar:

  1. Der"Rotlichtkönig" verkauft jetzt Wodka und geht keilen.....Soviel ich weiß gab es nur einen "König" in der Wiener Unterwelt und der züchtet in OÖ Rosen...Er setzte nur "Statthalter" ein, aber keine "Könige".....
    Mike

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!