Mittwoch, 8. Oktober 2014

Wozu zum morden in die Ferne schweifen…..

wenn man es auch bequem im Sozialstaat machen kann. Nun lässt man also potentielle Mörder nicht raus aus Deutschland, also die Behörden versuchen das. Sie lassen also scharf geladene Explosivkörper, denen man einst oft ohne viel Federlesens einen deutschen Pass förmlich in den "Halal- (also reinen) Arsch" steckte, nicht ins Ausland reisen um ihren "heiligen" Pflichten nachzukommen. Also zum vergewaltigen von Schlampen, foltern und dem massakrieren Ungläubiger und Andersdenkender….
...Mindestens 20 als militante Islamisten eingestuften deutschen Staatsbürgern ist seit Jahresbeginn der Pass entzogen worden, um sie an der Ausreise nach Syrien zu hindern. Das teilte die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag mit. Ausreiseverbote gab es demnach auch gegen zwölf ausländische Staatsbürger. Seit 2008 wurden demnach mindestens 68 Deutsche und 30 Bürger anderer Staaten auf dieser Art in ihren Reisemöglichkeiten beschränkt….ganzer Artikel auf n-tv.de
Aber wozu in die Ferne schweifen, wenn man das Verlangte auch "bequem" und großen Aufwand von zu Hause erledigen kann. So lese ich folgenden Aufruf ebenfalls auf n-tv.de:

"Schlachtet die Ungläubigen"IS-Kämpfer ruft zu Morden in Deutschland auf
und ich kann gleich noch einen Artikel (n-tv.de) empfehlen, den sich besonders Rot-Grün-WählerInnen reinziehen sollten und denen ein besonderer "Dank" für diese religiös-ideologische "Bereicherung" gebührt….

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!