Donnerstag, 16. Oktober 2014

Wird "King" Uli Hoeneß auch in den Schlaf gesungen?

Vielleicht vom Männergesangsverein der JVA Landsberg? Angeblich weckt morgens der Leiter des "Uli-Wohlfühl-Knasts" den Fußball-Adeligen (einen "Kaiser" haben die Deutschen ja schon) mit Kipferl und Kaffee am Betterl mit neuer Matratze?
Nicht ganz so wie eben beschrieben geht es dem Ex-Bayern Boss natürlich nicht, aber viel besser als den normalen "Kollegen", also "stinknormalen" Betrügern und Dieben. So lese ich auf "FOCUS.de" u.a.: ...Am 2. Juni rückte er im Gefängnis ein. Am 20. September bekam der 62-Jährige seinen ersten Ausgang. Den hatte er ebenfalls im Kreis der Familie am Tegernsee verbracht….weiterlesen
aber es geht noch weiter:
….Unter den Mithäftlingen des wegen Steuerhinterziehung zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilten Uli Hoeneß regt sich Unmut. „Uli ist hier so etwas wie ein König“, sagt der Verurteilte Oliver K. dem „Stern“.„Er regiert den Knast.“
Wie das Magazin „Stern“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, ärgert sich K. nach eigenen Angaben über die „Zweiklassengesellschaft“ hinter den Gefängnismauern. Hoeneß habe eine Doppelzelle im Spital, etwa zweimal so groß wie der Standard, und bewohne diesen Raum allein. „Er duscht auf der Spitalstation, wann er will. Wir anderen haben nur kaltes Wasser in unseren Zellen, und geduscht wird zu vorgegebenen Zeiten in der Gemeinschaftsdusche“, so K., der wegen Betruges einsitzt.

Zweimal Stoiber zu Besuch… weiterlesen

Was den Deutschen der Hoeneß, ist den Österreichern der ausländische "Knast-Gast", wenn man über die 5 Sterne "Wellness-Oasen" in der JVA Leoben liest (Georgische Gangster loben das "Gefängnis" in den höchsten Tönen):

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...