Donnerstag, 4. September 2014

Quark, also "Topfen" als Schlagzeile zubereitet...

Vorsicht, Da wird von einer "Vermutung" des "Opfers" gesprochen! Es gibt aber auch nicht nur eine "Unschuldsvermutung" sondern auch eine "Unwahrheitsvermutung", die mich manchmal befällt!
Eine Wiener Lehrerin telefonierte in der U3, als ihr plötzlich eine Frau ins Gesicht schlug. Opfer Zeliha Cicek (37) vermutet, die Angreiferin habe sich an ihrem Kopftuch gestört….HEUTE.at
Darum schnell heimfahren und muslimische Kinder unterrichten, denn dort passiert ja so was nicht! Moslems sehen doch Frauen auf Augenhöhe! 
Erstens: Wen und Was unterrichtet diese Frau mit Kopftuch eigentlich auf Steuerkosten? 
Ich selbst würde meine Kinder von keinem Pfaffen unterrichten lassen, aber noch weniger von einer Muslima mit Kopftuch! Zweitens: Wer sagt dass die "Schlägerin" eine Wienerin war? Sie sprach ja angeblich englisch. So einen "Topfen" überhaupt als Schlagzeile bringen zeigt von einer gewissen politische Hörigkeit und vorauseilender Dankbarkeit...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!