Freitag, 29. August 2014

Teil 1: Bitte keine Psychologen entscheiden lassen...

Konservative EU-Politiker schauen blöd aus der Wäsche...
Da lese ich auf BILD.de eine Schlagzeile, die ich mir als Jugendlicher auch in Österreich gewünscht hätte: 
REGIERUNG STARTET LEGALISIERUNGS-PROGRAMM
Uruguay gibt Marihuana frei!
Die sogenannte "dritte Welt" (samt einigen Bundesstaaten der "ersten", also der erzkonservativen USA, oder Urugyuay) zeigen endlich auf, wie man mit der Entkriminalisierung von Kiffern neue Wege gehen kann: Mit einer Freigabe weicher Drogen. Sie zeigen uns, wie Polizisten für andere, wichtigere Aufgaben frei werden und auch noch neue Steuergelder in den Staatshaushalt fließen. 
Der ganze Justizapparat wird entlastet, weniger Häftlinge auf "Staatskosten" und besonders Jugendliche werden nicht gleich als "Drogen-Konsumenten" oder "Kriminelle" mit einer Vorstrafe abgestempelt. 
Natürlich passt eine Freigabe von (weichen) Drogen manchen Berufsgruppen nicht. Besonders "Psychologen" und "Psychotherapeuten" (das kann man auch als Hauptschüler und Heilpraktiker werden), die an dem ganzen "Flohzirkus" fest mitverdienen. Diesen "Alleswissern" sollte man den künstlich geschaffenen "Geldhahn", aus dem Steuergelder fließen, einfach abdrehen und sie auch nicht mitbestimmen lassen! Wer verzichtet schon gerne auf immer neue "Kunden", die von Gerichten zu "Therapien" gezwungen werden?
So nebenbei: Der Konsum von Cannabis hat noch keinen einzigen Toten in Statistiken jeder Art zu verzeichnen und wenn viele aggressive Gewalttäter und Alkoholiker einen Joint geraucht statt Alkohol gesoffen hätten, es würde nicht so viele Totschläger, Haustyrannen, Vergewaltiger und Mörder geben! 
Derzeit Teil handelt u.a. von "Psychologen" bei Kriminalfällen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...