Donnerstag, 28. August 2014

Keine "italienischen" sondern österreichische Verhältnisse...

Sechs Finanzminister in nur acht Jahren (Die Nummer sechs wird gerade gesucht): Die Hautevolee der heimischen Fiskalbürokratie ist sauer, die Spitzenbeamten kritisieren die "überstürzte Amtsübergabe" Michael Spindeleggers und sprechen von "italienischen Verhältnissen"…Quelle:KRONE.at
Das ganze hat schon einen Vorteil: Wenn der Euro baden geht, Banken weiter krachen, Zwangsteuern erhoben werden, oder ein voller "Total- Crash" folgt: Jeder hat die Möglichkeit sich auf seinen Vorgänger ausreden und jeder kann den schwarzen Peter weiter zurück reichen (wie bei der Hypo-Alpen-Adria Pleite). Unter dem politischen Motto aus dem "Komödiantenstadl" entliehen: "I woars net" (ich war es nicht)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!