Freitag, 29. August 2014

Cannabis in Israelischen Altenheim...

von Krankenkassen bezahlt!
AUSLANDSJOURNAL VOM 20. AUGUST 2014 
Cannabis als Heilmittel
Außendienst auf der Hanf-Plantage
Die Schmerzen in der Hüfte und in den Beinen waren so stark, dass Rivka dachte, sterben zu müssen. Geholfen hat ihr die Einnahme von Cannabis. Wie in Deutschland ist das als Rauschmittel auch in Israel verboten. Aber als Heilmittel darf Cannabis eingesetzt werden. Die ZDF-außendienst-Reporterin Anja Roth hat ein besonderes Altenheim besucht, in dem die Bewohner mit Cannabis therapiert werden. Und sie war auf der größten Cannabis-Farm des Landes in Tikkun Olaf….ganzer Artikel
Mir half Cannabis in sehr schweren Lebenssituationen, als z.B. meine Frau das Leben nahm und ich in wenigen Wochen 16 kg abgenommen habe und selbst kurz vor einem Suizid stand. 
Cannabis ist nicht nur gegen Schmerzen gut, sondern auch besser, hilfreicher und harmloser als Psychologen und die chemischen "Kampfmittel" der Pharmaindustrie und ihrer Lobby!
Das ist natürlich keine Werbung für Drogen, denn Drogen sind verboten und "politisch korrekt" sehr gefährlich….
Mir half diese Droge jedenfalls auf den Weg zurück ins Leben!

1 Kommentar:

  1. Muss leider noch ca. dreissig Jahre bis ich für ein Altersheim "reif" bin….Auf alle Fälle aber in dieses israelische! "Shalom" kann ich fast schon vollendet zur Begrüßung sagen ;-)
    SHALOM

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!