Freitag, 4. Juli 2014

Der Mord an dem 16 jährigen Palästinenser...

ist genau so tragisch wie der Mord an den drei jungen Israelis. Obwohl ich bei der Motivsuche der Bluttat an dem Palästinenserjungen eher ein "Verschwörungs-Theoretiker" bin.
Dass der junge Mann angeblich schwul gewesen sein soll, rückt meinen Focus mehr auf die islamische, von der Scharia dominierten Gesellschaft, denn Homosexualität ist nach Ansicht der Muslime ein Verbrechen, hinter dem der Teufel höchstpersönlich steht. Immer wieder werden Schwule in arabischen Ländern entweder einen Kopf kürzer gemacht, gesteinigt oder aufgeknüpft
Wie "eigenwillige" Frauen und Töchter, die nicht brav den Willen ihrer "Herrscher" befolgen. Wie oft wurden schon junge Mädchen, die ihr eigenes, moderneres und freieres Leben führen wollten, auch in Europa, nach einem Familienrat vom eigenen Vater oder den Brüdern liquidiert? Das schwachsinnige Motiv: Ehr- und Gesichtsverlust….
Wäre nicht auch der Hamas und anderen Terroristen diese ganze "Rache" von "Israelis" sehr willkommen? Palästinenser, die nach dem Tod der drei israelischen Buben jubelten und feierten, und nun hasserfüllt die Vernichtung Israels und den Tod der Juden fordern…wie eigentlich schon seit 1947...
Ich will natürlich einen Rachemord von verrückten israelischen Siedlern nicht als Mord-Motiv ausschließen, aber bevorzuge eher die andere Variante, die arabische "Ehrverlust"- Theorie, mehr nicht….

1 Kommentar:

  1. interessante Meinung von Ulrich W. Sahm zu dem Thema:
    http://honestlyconcerned.info/2014/07/03/ulrich-w-sahm-offene-fragen-wegen-mord-von-palaestinensischem-jungen/

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!