Sonntag, 13. Juli 2014

Danke EU für die neuen, bärtigen Mitbürger und verhüllten Frauen….

Danke ihr lieben Konzerne, die billige Arbeitskräfte rekrutieren, und nicht zuletzt ein herzliches Danke an die Marionetten der EUSA und Mega-Konzerne, wie Merkel, Faymann, Spindelegger und Konsorten in Europa!
Nicht zu vergessen bei der "Danksagung" die zahlreichen NGO`s, der Caritas, von Subventionen anhängige Medien und Vereine, die von Steuergeldern erhalten werden.
Im Internet werden von Islamisten (nicht harmlosen Moslems) Hassbotschaften gegen Ungläubige, Huren, Schlampen und Juden straflos und ohne Konsequenzen für die Absender massenhaft veröffentlicht und rund um die Welt geteilt. Auch in rechten Foren (die erst durch die Massen-Zuwanderung von Moslems rasant wuchsen) geht es nicht ohne Hass, Wut und Gewaltaufrufen.   
Aber bei vielen der "Beschimpfungen und Drohungen" handelt es sich bei den Absendern allerdings auch um Fake-Profile, die eigentlich von allen, rechts wie links, auf eigene Seiten platziert werden um gegen "die anderen" eine Rechtfertigung für den eigenen Hass zu haben…
Doch wo wären rechte Gruppierungen ohne die politisch gelenkte Massenzuwanderung, ohne den rasant steigenden, jährlichen Zuwachs der Kriminalität in Deutschland und fast noch mehr in Österreich? 
Natürlich ist (zu unser aller Glück) der Großteil der Moslems keineswegs radikal, sind keine Hartz IV-Empfänger, oder gar kriminell. Alle lassen sich auch nicht vom Staat erhalten, wie der "nette", dicke Herr im folgenden Video der mit seinen sieben Kindern von Hartz IV und vermutlich von "Spenden ganz gut leben kann, solange er das töten von "Hetzern" und "Ungläubigen" in Allahs friedliches, und vor Nächstenliebe strahlendes Licht stellt…. 
Hier ein Auszug von "Pi-News" zu dem bärtigen, dicken Mann: 
der seinen Sohn bezeichnenderweise “Dschihad” nennt, der unseren Staat abschaffen will, kassiert von genau diesem rund 2400 Euro Sozialhilfe für sich, seine insgesamt sieben Kinder und seine zweite Ehefrau. Spiegel TV schreibt über den rechtgläubigen Mitbürger:
Dem Salafisten Seyam werden al-Qaida-Kontakte nachgesagt. Die CIA verdächtigt ihn, einer der mutmaßlichen Drahtzieher des Bombenattentats auf Bali im Jahr 2002 mit 202 Toten gewesen zu sein. Neuerdings taucht der Deutsch-Ägypter im Umfeld der Koranverteilungen in deutschen Städten auf.
Hier ein Video (ARD) von einer Parallelgesellschaft, die viele Verantwortliche  nicht so sehen wollen:
Salafist rechtfertigt Mord an Ungläubigen in Deutschland


Kommentare:

  1. den würde ich gerne als Nachbar haben…kotz!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich will nicht schreiben, was ich mir denke! Auch nicht was ich den Politikern gegenüber empfinde, die uns das eingebrockt haben und neue Nazis geschaffen haben! Ich schließe mich dem "Danke" aber an!
    Herr Meier, dem alles schon auf die….. geht!

    AntwortenLöschen
  3. Komisch, habe noch nichts davon auf der "Nazi-FPÖ-Jäger Seite "Heimat ohne Hass" gelesen. Scheinbar hat nur Deutschland diese Salafisten die Hassbotschaften senden, wir in Österreich doch nicht! Unsere Heimat bleibt davon verschont, nur nicht von den "pöhsen" FPÖ ler, die HoH andauernd wegen rechtsextremer Tätigkeiten bezichtigt! Siehe den neuen Artikel auf Erstaunlich, wo ein aktiver Kriminalbeamter, "unwissender" Domaininhaber von "HoH", gewählte Volksvertreter angeblich aus dem Parlament "fegen" will: http://erstaunlich.at/index.php?option=com_content&view=article&id=3250:die-fpoe-aus-dem-parlament-fegen&catid=1:erstaunliches

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...