Sonntag, 15. Juni 2014

Danke ARD! Der Sender für wahre "(Un-) Werte"!

screenshoot: BILD.de
Spät in der Nacht, in der Halbzeit beim Match Italien gegen England (mir fielen fast schon die "schweren" Augen zu) wurde auf ARD das "Wort zum Sonntag" verkündet! Ach wie schön!
Nachdem mich vorher schon der heimische ORF mit einem Auftritt des von einem Chirurgen zusammengeflickten und zurechtgebügelten Costa Cordalis (als Play-Back-Sänger) von seinem 
(im wahrsten Sinn des Wortes) "Kanal" einfach "vertrieben" hat und ich deshalb zu ARD geflüchtet bin und dort um "sportliches Asyl" ansuchte). Doch bei dem Sender musste ich mir dann, als eingefleischter und strenggläubiger Atheist, diesen religiösen Werbe-Schmarren anhören und ansehen. Bis die Rollbalken (Augenlider) ein Einsehen hatten und nach unten rasselten. 
Zum Glück schlief ich Dank der sehr engagierten Dame ein (was und wer sie auch immer war) und versäumte eigentlich nicht viel. Außer die fast gesamte zweite Halbzeit von einem spannenden Match……
Darum, liebe ARD: Ich will als TV-Asylant (aber auch viele deutsche Zuseher) keine, besonders unverschriebene, Schlafmittel verabreicht bekommen, und auch keine religiöse Gehirnwäsche! Mir reichen schon die politischen Spülungen meines Gehirns, die man heute schon von allen "öffentlichen Sendern" gegen teure Gebühren verabreicht bekommt….
PS: Ob vielleicht, spätestens beim Finale, auch noch ein Imam zwischen zwei Halbzeiten etwas erklären, predigen oder ausrufen wird? Diese religiöse Ideologie kann doch nicht "im Abseits" stehen bleiben und sollte einen "Elfmeter" geschenkt bekommen, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...