Samstag, 14. Juni 2014

Brasilien: Da spielten Reiche gegen Superreiche…...

vor einem Publikum, das auch nicht gerade zu den ärmsten der Armen zählt. Letztere sitzen vor TV-Geräten. Aber in Städten, in denen die Armut "(un-) fröhliche Urständ" (un-) frei nach Johann Nestroy, "Talisman") "feiert". Die Fußball-WM lässt Not, Elend, Krankheiten, Hunger, Kriege und Finanzkrisen vergessen. "Bombentore" verdrängen Bomben aus den Schlagzeilen, Fehlurteile von Richtern werden redaktionell abgestuft, denn Fehlentscheidungen der WM-Schiedsrichter interessieren die Massen wehr.  
Die Fußball-WM schafft aber auch familiäre Krisen. Besonders wenn nur ein TV-Gerät in einer großen Familie zur Verfügung steht und wenn für den Fußballexperten der Familie kein Bier mehr im Kühlschrank zu finden ist und die gestresste Hausfrau vergessen hat den heimatlichen Vorrat an Chips zu überprüfen.
Im "anderen" Brasilien "feiert" ein Teil der Bevölkerung auf ihre Art dieses Turnier: Mit zahlreichen Toten und schwer verletzten Demonstranten gegen die enorme Geldverschleuderung ihrer Regierung...
Hauptsache die FIFA scheffelt wieder einmal viel Geld aus dem Land und Präsident Blatter, der ungekrönte König eines sehr verbundenen Verbandes, dem immer wieder Korruption nachgesagt wird, fühlt sich wie Dagobert Duck. Eine Gesellschaft die Millionen fließen lässt und, "Simsalabim", auch zum "versickern" bringt. Vorbei an Finanzbehörden, Zoll und offiziellen Bankkonten.
Obwohl in manchen der staubigen und sandigen "Verbands-Länder" nicht einmal Wasser, dafür aber reichlich Öl und Geld sprudelt…
Auch das Blut von Arbeitssklaven, Ungläubigen und Frauen. Es freut doch jeden anständigen Menschen dass die WM Vergabe ganz ohne Schmiergeldzahlungen an Katar ging! Der Ball muss rollen, damit auch auch der Dollar in offene Taschen rollt! Übrigens ein Land, das gemeinsam mit Saudi-Arabien Terroristen unterstützt und Gastarbeiter blutig ausnützt..., 
PS: Ich bin natürlich der Überzeugung Herr Joseph Blatter ist nicht bestechlich, denn er hat Angst vor Stechwerkzeugen!  
Wenn Sie auf "Google" die Suchbegriffe "Katar finanziert Terror" eingeben: Ungefähr 61.800 Treffer….
Bei "Katar Fifa Bestechung" scheinen "bescheidene" 32.000 Treffer auf….


Kommentare:

  1. Ich frage mich, wer die Unterhalt der Stadien zahlen wird und - vor allem - wer die benutzen wird, wenn die WM erst einmal zu ende ist. Brasilien hat sich da viel zu übernommen. Klar gehen die Leute auf die Straße

    AntwortenLöschen
  2. Hauptsache Herr Blatter und "Komplizen" reiben sich die Hände….

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!