Dienstag, 10. Juni 2014

Bei uns wird das doch "nie" passieren….

keine Angst, keine Sorgen! Schließlich sind wir eine "Insel der Seligen", wo die "Weinseligkeit" niemals ihr Ende finden wird. Ein Land, wo bald bärtige Salafisten das "Fiakerlied" oder es wird "an Wein geben und wir werden nimmer leben" intonieren werden. Natürlich beim Heurigen bei einem Glaser Wein, denn "unsere" Islamisten sind aus einem ganz anderen Holz geschnitzt, wie in den anderen westlichen Ländern!
Sollten Sie anderer Meinung sein, dann sagen Sie nichts, murren ist auch verboten. Warum?
Nicht zuletzt haben wir linke Gruppierungen, Lobbyisten, Medien und Parteien, die uns täglich einreden "Nazis", "Hetzer" oder ""Rassisten" zu sein, wenn wir lautere Kritik an der Ideologie (Scharia) des Islams äußern. Bei den letzten EU-Wahlen gingen gar die Grünen gestärkt (mit türkischen und arabischen Zuwanderer-Stimmen?)  aus dem Votum und Rot verlor nur wenig. Grün "verbindet" nicht nur Fußballvereine wie Rapid-Wien sondern auch "Die grüne Farbe des Islams" mit "der grünen Partei"…. 
Ich beziehe mich mit meinen Gedanken auf folgenden Artikel (Auszug) auf "KRONE.at":
Großbritannien befindet sich im Schockzustand: Laut Bildungsministerium haben Islamisten gezielt 18 von 21 untersuchten Schulen in der zweitgrößten Stadt Birmingham unterwandert. Zum Teil soll es massive Gehirnwäsche gegeben haben - so mussten etwa Mädchen in den Klassen hinten sitzen, Freundschaften zwischen den Geschlechtern waren unerwünscht und es wurde gelehrt, nicht muslimische Frauen seien "weiße Prostituierte", denen das "Höllenfeuer" drohe….weiterlesenGanz zu schweigen von den "Scharia-Bezirken", die nicht nur in England existieren...…und falls mir nun so ein Sch….Kerl Nazi-Sympathien nachwerfen will: Mein Vater war OPFER von Nazis und ich schreibe in seinen Gedenken! Was früher die Nazis waren, können "übermorgen" (morgen?) nicht besonders gut deutsch sprechende und (zu) sehr "religiöse Menschen" sein. Übrigens, so ganz "beiläufig": In arabischen Ländern wird heute (und auch in Zukunft) Hitler noch immer als "Held" verehrt. Liebe LeserInnen, "haut" bitte nicht Kritiker einer religiös verbrämten Ideologie in einen Topf mit den aktiven, rechtsradikal orientierten Juden- oder Ausländerhassern! Die sind auch in meinen Augen Trotteln, die mit streng gläubigen Moslems sogar eines gemeinsam haben: Den Hass auf Juden! Aber wer von den Ein- und Zuwanderern den Islam voll huldigt, den "heiligen Krieg" preist, Ehrenmorde gut findet, Ungläubige hasst und Frauen diskriminiert (besonders westlich orientierte) statt sich in seiner neuen Heimat VOLL zu integrieren, soll in ein islamisches Land ziehen. (aber "leider" gibt es dort keine so generösen Sozialhilfen, Gelder, ärztliche Betreuung und so eine starke Lobby wie bei uns) Nur so ganz nebenbei: Geben sie mal auf "Google" mal die Begriffe "Scharia Bezirke Europa" oder andere Variationen ein...Interessanter Link (WELT.de)Dann schickte Allah Adolf Hitlerauch nicht "schlecht", aber mir wurde schlecht:Größte Moslemversammlung Norwegens fordert Steinigung von Ehebrecherinnen und Homosexuellen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...