Samstag, 2. November 2013

Marcus J. Oswald bloggt wieder!

Wie auch immer man zu ihm stehen oder leiden mag (das Schicksal vieler Blogger) Marcus J. Oswald (auf facebook fehlt das "J") schreibt und bloggt wieder. Er bedient mehrere Blogs in einem Verbund. Wie "Wien Extra". Ich lernte Oswald bei einer Buchpräsentation über Jack Unterweger im Wiener Landesgericht nur kurz kennen und er schrieb damals eine kleine Story über mich, die so nicht ganz stimmt, aber trotzdem gut geschrieben ist....(siehe Link unten)
Jedenfalls sind seine Storys lesenswert, sogar oft brillant geschrieben (wie gesagt, nicht jede Story gefällt jeden) aber, wie noch nicht gesagt: Auch ich habe so manche "Freunde" (besonders auf "facebook") durch meine Blogs verloren. Jedoch verlorene "Freunde" in einem "Fundamt" suchen lohnt sich nicht, die findet man (nicht immer) ganz einfach....wie gute Lebenspartner-innen.
Jedenfalls wünsche ich Marcus J. Oswald viel Glück beim "Neustart", denn viele "Freunde" wird er kaum finden ;-) und "Feinde" hat er genug, befürchte ich.
Hier eine "alte" Story bei "Rotlicht" über meine Wenigkeit (das ist ernst gemeint):
http://rotlichtwien.wordpress.com/tag/freddy-rabak/

Kommentare:

  1. Der hat wahrlich wenig Freunde in der Blogger-Szene, bei Anwälten, bei Väter-Vereinigungen...etc. Der "studierte" Herr "Heeres-Nachrichtendienst-offizier" (lauf facebook-Profil!)
    Grauperl,Wien

    AntwortenLöschen
  2. Der ist wieder einmal im "Visier" seines "Freundes" "Stauni auf "Erstaunlich", als "Kronzeuge" für einen Polizisten und eines grünen Politikers, der verklagt wurde. Aber manche Artikeln von ihm sind wirklich gut, andere…naja, nun "macht" er (weniger gut) auf Kultur. Bin neugierig, wie lange, bis er wieder über Gauner und Prozesse berichtet?

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...