Sonntag, 6. Oktober 2013

Milderungsgrund "sexueller Notstand"?

Wieder einmal wurde ein bildhübsches Mädchen ermordet. Mitten in Mannheim. So lese ich auf BILD.de u.a. folgendes:
Mitten in der Mannheimer Innenstadt ist am Freitagabend eine Frauenleiche entdeckt worden. Studentin Gabriele Z. (20) lag tot im Gebüsch an einer Brückenauffahrt.....
Wieder einmal wurde eine (relativ) wehrlose Frau Opfer eines Arschlochs, für den die "Unschuldsvermutung" gilt, sollte er inzwischen verhaftet worden sein.
Wieder einmal ein hoffnungsvolles Leben skrupellos ausgelöscht, nur weil ein mieser Scheißkerl seinen Sperma loswerden wollte. Weil ER (auch "Gott" wird oft als "ER" beschrieben) vielleicht die Todesangst sexuell anregend fand...
Warum wird die Sicherheit, Gesundheit, und besonders das Leben von Frauen, Kindern und Behinderten, vom Gesetz nicht besonders geschützt? 
Warum gibt es für solche Täter nicht einen doppelten Strafrahmen? Da sollte Lebenslang seinen Namen "alle Ehre machen"! Raus nur mit einem Sarg!
Doch leider werden bei vielen Richtern "Ehren-Kodexe" oder auch  "kulturell bedingte Ansichten" als mildernd gewertet. Bald auch der "sexuelle Notstand"? 
Direkter Link: BILD.de
Hier ein älteres Blog: Frauen leben immer gefährlicher

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...