Donnerstag, 17. Oktober 2013

Ist diese Unwahrheit eine Schlagzeile wert?


Da lese ich auf ORF.at folgende Pfusch-Statistik über Sklaverei:
Weltweit leben laut einer neuen Studie 29 Millionen Menschen unter Sklavenbedingungen. Am schlimmsten sei die Lage in Mauretanien, berichtete die neu gegründete Stiftung „Walk Free“ heute.
Das Land habe den höchsten Anteil von Sklaven gemessen an der Bevölkerung. In absoluten Zahlen leben die meisten Sklaven in Indien, berichtet die Stiftung: 14 Millionen Menschen.....
Warum werden da die Masse der "Haus-Sklavinnen" in arabisch-muslimischen Ländern nicht berücksichtigt? Die rechtlosen (Ehe-) Frauen, Mädchen und auch die zahlreichen ausgebeuteten Kinder in der dritten Welt? Weltweit werden von dieser Stiftung 29 Millionen "Sklaven" (da sind auch Männer enthalten!) angeführt. Diese "Studie" sollte auf Klopapier gedruckt werden, denn sie könnte sogar auf Pakistan beschränkt werden, das ca. 173 Mio. Einwohner zählt, aber Frauen nichts....


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...