Dienstag, 13. August 2013

Liebe Deutsche, zu meinem Glück sind eure "Stars" nicht meine.....

wie auch euer Papst, der keusche Benny, nicht der meine war. Vom gourmetfeindlichen Schnitzerl mit Tunke wollen wir gar nicht reden. (Nur zur "Kotz-Time" ;-)
So überfliege ich heute auf BILD.de flüchtig die Schlagzeile (und mehr nicht) "So viel verdienen unsere TV-Stars pro Tag" Denn, um es auf "weanerisch" zu sagen: "Da geht ma im Sock der Feitl auf" (ins deutsche übersetzt: Da springt mir im Sack das Messer auf)
Da ich kein "BILD +"-Leser bin (und auch nie werde) kann ich hier nicht kommentieren, was Ferres und Co. an Kohle in den "Luxusofen" geschoben wird, der für die Verbrennung von feinsten Speisen und Getränken zuständig ist...
und komme zu dem Schluß: Einfach viel zu viel! Für den Autor bedeutet Schauspiel sehr wenig Kunst! Die "Kunst" des Schauspiels beherrschen auch Betrüger, Politiker, Manager, Journalisten, Berater, Experten und auch der Kellner eines Lokals, wenn er ihnen erzählt der Braten von vorgestern sei frisch...
Jeder Lügner ist ein Schauspieler und bekanntlich lügen wir alle mehrere hundert mal am Tag, oft ohne dass es uns bewusst ist!
PS: Ich schaue keine deutschen Serien, Filme und Shows, höchstens Dokus!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...