Donnerstag, 1. August 2013

Der Umstieg von Whisky auf Wodka wird ihm hoffentlich nicht schwerfallen?

Gemeint ist der frühere US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden, der in Russland befristetes Asyl gewährt bekam und endlich mal den Flughafen verlassen konnte. (Ob er wohl für seine vier Laptops Zoll bezahlen musste?)Freue mich schon auf ein gemeinsames Foto mit Putin und dem französischen Schauspieler Depardieu ;-)PS: Eine "gesündere" Alternative zu Whisky und Wodka hätte es für Snowden noch gegeben: Nämlich Wasser in einer amerikanischen Strafanstalt.... 

1 Kommentar:

  1. Da verwenden sie für die Häftlinge das Abwaschwasser...
    Michi

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!