Montag, 8. Juli 2013

Exclusiv: Das "Unautorisierte Amt" deckt auf, was andere zudecken!

Da lese ich folgendes auf HEUTE.at und in mir keimte ein Verdacht, der sich rasend schnell wie Kolibakterien in meinem Gehirn ausdehnte, also konkretisierte:
....Die extreme Armut in Europa dringt immer stärker nach Österreich. Die Fensterputzer an Wiener Straßenkreuzungen, die man sonst nur aus südlichen Ländern kennt, sind der beste Beweis dafür. Nahe dem Arbeiterstrich Triester Straße/Matzleinsdorfer Platz (Favoriten) versucht seit Kurzem eine Gruppe Roma, damit etwas Geld zu verdienen. Kaum ist die Ampel rot, springen sie auf die Straße - und fangen ungefragt an, zu putzen. Widerstand zwecklos!
Sind das vielleicht als Roma verkleidete und geschminkte Wahlhelfer der FPÖ
um (Fremden-)Hass zu erzeugen? So ähnlich, wie es die Nazis 1939 beim gefakten Überfall auf den polnischen Sender Gleiwitz mit polnischen Uniformen vorführten?   
Auch viele manche aggressiven Bettler-innen aus dem "um`s, und im Eck" (das nahe und in Not)   befindlichen Ausland, denen man schon "freiwillig" etwas "spenden" muss tut, weil auch eine solide Bettler-Mafia seine Strukturen und Hierarchie erhalten muss.....
Ob "FPÖ-Wahlhelfer" auch bald in den stark frequenmtierten Straßen und Plätzen Wiens freie Parkplätze gegen "Zwangs-Trinkgelder" für "kurze Zeit" vermieten"? Denn wer sein unbeschädigtes Auto liebt, der gibt! Im südlichen Ausland sind es noch "naturgebräunte" Männer, die diesen "Job" erledigen. So nebenbei zwischen dem Verkauf von gefäkten Handtaschen, DVD`s, und Sonnenbrillen, "kleinen" Überfällen auf TouristInnen, betrügerisches Hütchenspielen (auf das noch immer unsere Deppen reinfallen) oder Handy klauen, ist dort (aber auch schon bei uns) alles möglich...
Ich hoffe meine links orientierten Leser-innen sind nun zufrieden, dass das "Unautorisierte Amt" diesen "Wahlschwindel" der FPÖ "aufgedeckt" hat....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!