Sonntag, 15. Januar 2012

Erzeugt eine Schlagzeile über "Schnee" auch eine "Kauflawine"?

für "NEWS"? Das Magazin bringt eher Oldies, obwohl kein mediales "Sommerloch" existiert! Abgedroschen oder abgestanden könnte man den "Koks-Report" auch nennen. Da wurden (nicht Parlaments-Toiletten) Clubbing-Lokalitäten, Bars und Discos unter die "Lupe" genommen und mittels Wischtest nach Kokain untersucht. 
Erstens erkenne ich in der Story nicht, wie auch WANN getestet wurde. Den Wochentag, ob von 22- 24h oder von 24h-Sperrstunde heimlich über Spülkästen auf Toiletten "gewischt" wurde? Ob es Damen oder Herrenklos waren, etc.) Freitag oder Samstag, knapp vor Sperrstunde, wäre der ideale Zeitpunkt. Aber man kann diese Angaben im Online-Artikel von "NEWS" nur erraten....
Die getesteten Lokale, unter der "Rubrik": "Wo gekokst wird" ist ähnlich, als ob wer fragen würde "Wo gebetet wird". 
Die genannten In-Lokale kennt jeder In- und Outsider, Polizist, Suchtgift -Fahnder, Nachtschwärmer oder einfach mitten im "Vergnügungs-Leben" stehende Einheimische. Also keine "sensationelle "Aufdeckungen", die da auf dem Titelblatt um Käufer buhlen...
Nicht einmal die "Promi-Söhne" und andere Kunden des "Top"-Dealers „Michele“, vulgo Imed A, (typisch Wiener Name) werden namentlich genannt!
Natürlich gehört zu so einer "Story" auch ein renommierter Psychiater. 
Wahrscheinlich kommt auch ein "Insider", also ein ehemaliger Dealer (Szene-Kenner) anonym (oder auch nicht, scheissegal) zu Wort wie vermutlich auch ein leitender Drogen-Fahnder und (ich vermute) ein sogenannter "Staranwalt" (Werbung, die nix kostet)
Da haben Ahnungslose aus Alltagsgeschichten eine unsensationelle Titel-Story recherchiert und vielleicht mit Statistiken und unbedeutenden, nichts aussagenden Bildern tanzender Leute und ein Naserl mit Röhrchen oder Geldschein vor einer "Straße" auc weißen Pulvers, versehen. 
Für mich steht schon seit langem fest: Nicht nur die organisierte Kriminalität ist in ausländischer Hand, auch die Kleinkriminellen unterhalten sich in anderen Sprachen. Wie Prostituierte, Zuhälter, Spieler, Dealer, Betrüger, Einbrecher und Diebe....
Ach ja, "sensationell" die Erkenntnis, das es Heute viel mehr Kokainkonsumenten als noch vor 20 Jahren gibt. "Komisch" es gibt heute auch viel mehr Alkoholiker, Kriminelle, Rentner und kranke Menschen als vor 20 Jahren...
Der "gähn" Kokain-Report auf "NEWS.at"


  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!