Samstag, 14. Januar 2012

Der "Starkoch", der sogar "Scheisse" bewerben würde....

screen: BILD.de
...wenn es Kohle dafür gibt. Er warb für gewürztes Wasser in Dosen, darüber berichtete auch  Foodwatch. "Starkoch" Alfons  Schuhbeck, nach dem ich gerne einen Schuh werfen würde....
Er wurde dunkler "Geschäfte" in Millionenhöhe angeklagt, aber freigesprochen. (Ob es wohl ein "Lupenreiner" war? Keine Ahnung, denn wer oder was ist schon "Lupenrein"?) 
Für seine Werbung für Mac Donalds sollte er wegen Missbrauchs von Ehrungen und des Titels "Starkoch" angeklagt werden. 
Er verkauft nicht nur seine "Ehre" für Geld, er "verkauft" den Konsumenten als blöd! Denn sonst dürfte er folgendes nicht öffentlich verkünden:
"Das Unternehmen und ich haben nicht nur denselben hohen Anspruch an Qualität – wir wollen auch einfach zeigen, wie gut wir zusammen zünftiges Hüttenflair in die McDonald’s Restaurants bringen können.“
Der Gourmet-Ritterschlag für den Werbepartner....(siehe "Buggisch-Link unten")
PS: Vielleicht war ein besorgter Vater eines jugendlichen, dicken "Fast-Food- Dodels" der Verursacher des "Veilchens" auf seinem Auge? 
Beiträge von anderen Seiten zum Thema "Alfons Schuhbeck":
http://wahnsinnsblog.net/2011/11/27/und-sie-alfons-schuhbeck/
http://buggisch.wordpress.com/2011/11/25/der-scheinheilige-herr-schuhbeck/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!