Donnerstag, 2. Juni 2011

"Schlechte Zeiten und noch schlechtere Zeiten" drohen..

Wenn man solche Schlagzeilen liest und daran denkt, was schon Herr Ober-Mufti "Wuff, wuff" bellte, pardon, also Wulff sagte ("Islam ist ein Teil Deutschlands"), dann bitte kein "Halleluja", sondern ein entzücktes "Allah ist groß" ausrufen! (Frauen sollten dabei das Kopftuch oder einen langen Mehlsack als "Ganzkörper-Kondom" nicht vergessen:

RENATE KÜNAST"Wir müssen den Islam einbürgern"

Der Islamunterricht muss raus aus den Hinterhöfen, sagt die Grünen-Fraktionsvorsitzende Renate Künast im Interview. Nur so könne Integration gelingen.
Die "Islam-Kennerin" und vielleicht zukünftige Bundeskanzlerin Deutschlands, oder Bürgermeisterin von Berlin, Renate Künast, sollte aus der "Küche", in der exotische Politik zubereitet wird, verwiesen werden. 
Sie versalzt nicht nur , sondern fügt auch noch zu viel "grünen Pfeffer" aus der ideologisch "angebauten" Gewürzmischung der "grünen Suppe" bei, um der verschleimten "Politik-Brühe" eine pikantere Note zu verleihen:
....Wir müssen den Islam einbürgern. Wir haben den Islamunterricht zu lange in die Hinterhöfe und Koranschulen verbannt. Dort wurde der Koran nicht auf Deutsch gelehrt, es konnte sich kein deutscher, zeitgemäßer Islam entwickeln. Der Islam muss hier eine Religion werden wie jede andere. Wir brauchen Islamunterricht auf Deutsch an den Schulen, von in Deutschland ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern. Junge Muslime sollten den Koran kennen und verstehen, statt Aussagen in ihn hineinzuinterpretieren, die gar nichts mit dem Koran zu tun haben....Quelle : Zeit.de
Wer soll denn den Islam in deutschen Schulen, nach deutschen "Regeln" und Anschauungen lehren? Wie soll man die Suren, die "Säulen" des Islams, eigentlich uminterpretieren? Frauen auf einmal gleichstellen? Den Dschihad ausklammern? Juden und Ungläubige nicht mehr als Schweine sehen? Das wäre, als wenn katholische Religionlehrer z.B. Jesus nicht mehr als Sohn Gottes anerkennen und seine Auferstehung als Schwindel deklarieren würden...
von der "unbefleckten" Empfängnis ganz zu schweigen...
(Ich persönlich sehe die "Jesus-Saga" so)  
Es gibt keinen "Islam-light", Frau Künast!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...