Freitag, 3. Dezember 2010

Der "Armbrust-Kannibale" im Hungerstreik!

screen & Story: the telegraph

...Ihm ist der Appetit vergangen: Ein dreifacher britischer Frauenmörder ist im Knast in Hungerstreik getreten! Damit will er gegen die Haftbedingungen protestieren.Vor sieben Monaten wurde Uni-Forscher Stephen Griffiths, der sich „Armbrust-Kannibale“ nennt, festgenommen. Anklage wegen dreifachen Mordes und Kannibalismus.                                                                                                                                                         Er hatte drei Frauen abgeschlachtet, Teile ihrer Körper verspeist!                                                                                Die Hure Suzanne Blamires erschoss er mit einer Armbrust – daher sein Name...(Quelle: BILD.de)                                                          Viermal schon versuchte er sich umzubringen. Seit einer Woche verweigert er das Essen....
Nun, ohne "Jagdwaffe" und ohne "Revier" (und Bier), freut ihn halt das Leben nicht mehr so recht. Darum ein Aufruf an einsame Frauen, die diesen Mann vielleicht trösten wollen und einen etwaigen "unnötigen" Körperteil "wie eine schlaffe Hängebrust oder Körperfett nach einer Absaugung spenden" wollen! Sie sollten sich an das Hochsicherheits-Gefängnis „Wakefield“ von West Yorkshire (England) wenden. Dort wartet der perverse Killer nun auf seinen Prozess, auf ein Brieferl, oder eine "Körperspende"....
Vielleicht auch die Möglichkeit für weibliche Jack Unterweger-Fans eine kleine Romanze aufzubauen? Zur "Einstimmung" sehr nette Fotos von "Stephen" (nicht King, sondern Ven99) auf Photobucket

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gib mal ne coole Antwort, "Alter" (oder "Alte")!