Dienstag, 5. Oktober 2010

Wie lieb doch: Tierweihe am Wiener Stephansplatzerl...

Da freut sich doch auch ein Spatzerl! Zuerst gehts zur Weihe, die ein mediengeiler Pfaffe (Toni Faber, bekannt aus "Seitenblicke" des ORF) durchführt dann ab ins Wirtshaus und friedlich verstorbene und natürlich "glückliche" und mit ihrem Schicksal "zufriedene" Viecherln reinstopfen!
Vielleicht ein zartes Kalbshaxerl, ein frisches Spanferkerl, ein magerersSchweinsbraterl etc....
Im Wiener Dialekt hört es sich auch niedlicher an, das Massaker an geschundenen Tieren! Dazu ein Kommentar eine(s)r UserIn aus derstandard.at
mehr über "glückliches Schlachttier"

1 Kommentar:

  1. Echte Tierfreunde waren dort! Ganz echte, von Experten geprüft....
    Gratuliere zu dem Artikel!

    ein Tierfreund aus Salzburg!

    AntwortenLöschen

Bitte die Netiquette einhalten und keine Hasstiraden oder Schimpfwörter posten. DANKE!

Der "Strichfilosof" im neuen NEWS:

Ganze Story auf   NEWS.at Quelle: BoD.de Über das Buch Die ungewöhnliche Biografie eines nicht alltäglichen Autors,...